YELLOW FROG BESCHÄFTIGT SICH MIT KOMPETENZEN UND STRATEGIEN DER ZUKUNFT

Zukunft verstehen

Yellow Frog erforscht seit Jahren, wie sich große Veränderungen wie die Digitalisierung und Internationalisierung auf Lernen, Ausbildung, Bewerben, Aufgaben, Führung und Arbeiten auswirken werden und welche Kompetenzen dies von Menschen und Unternehmen erfordert.

Zukunft gestalten

Ausgehend von Szenarien, die von Wechselhaftigkeit und Neuausrichtung geprägt sind, entwickeln wir Modelle, Strategien und Herangehensweisen, mit denen Menschen und Unternehmen neue Schritte initiieren und ihre (berufliche) Zukunft wieder selbst gestalten können.

Die größte Transformation der nächsten Jahre wird sein,
dass wir in Zukunft unsere Aufgaben aktiv mit gestalten,
mit entwickeln und vermutlich sogar selbst erfinden.

Die Fähigkeit, zu einem Gestalter, Mit-Unternehmer, Entrepreuneur, Intrapreneur und Veränderer zu werden,
wird zur Zukunfts-Fähigkeit Nummer 1.

Wir haben diese Fähigkeit „Fire Starter-Kompetenz“ genannt;
ein Fire Starter ist eine Person, die eine Initiative beginnt, die etwas verändern wird.

UNSER PORTFOLIO

Potenzial-Diagnostik

Alles beginnt mit Dir:

In Zukunft wirst Du derjenige sein, von dem ausgehend Veränderung und Verbesserung in der (Arbeits-) Welt möglich wird.
Unsere Arbeit fängt daher immer mit Deinen Fire Starter Kompetenzen an.

Zukunftsgestaltende Fähigkeiten

In der Arbeitswelt fokussiert man bisher Deine Fähigkeiten und Erfahrungen, die Du in der Vergangenheit ausgebildet hast. Wir eröffnen in unserer Diagnostik eine zusätzliche Dimension: Die Zukunft. Hierbei konzentrieren wir uns gemeinsam mit Dir auch darauf, was Du zukünftig voranbringen möchtest – für Dich selbst und für Deine Aufgabe.

Das Fire Starter Modell

Zu erheben, was jemand in Zukunft bewegen möchte, ist nicht einfach zu fassen. Bei Yellow Frog haben wir 10 Jahre Forschung und Entwicklung benötigt, um zu verstehen, mit welchen Kompetenzen ein Mensch Veränderung, Verbesserung und Entwicklung in sich selbst und in seiner Aufgabe vorantreibt. Herausgekommen ist ein Kompetenz-Modell mit 29 Kompetenz-Kategorien. Zukunftsgestaltende Fähigkeiten sind beispielweise Dein Problem- und Potenzialbewusstsein, Deine aktive Zukunfts-Priorisierung, Dein Streben nach Verbesserung und Deine Definition von eigenen Entwicklungs-Levels.

Die Reise zu Dir selbst

Im Gegensatz zu den meisten Diagnostik-Verfahren, durchläufst Du bei dem Fire Starter Modell keine Tests oder computergestützte Verfahren. Vielmehr gleicht Deine Arbeit einer Reise: Zunächst zu Dir selbst, zu dem Gestalter, Veränderer und Entwickler, der Du schon immer (im Herzen) warst. Und Du lernst den zukünftigen Gestalter, Veränderer und Entwickler in Dir kennen, der sich aktiv einbringen möchte.

Fire Starter Sessions

Mit Hilfe des Fire Starter Modells und unserer Potenzial-Diagnostik wirst Du viel über Deine zukunftsgestaltenden Fähigkeiten erfahren. Du lernst eine starke, ungeahnte Seite in Dir kennen, die etwas bewegen und voranbringen möchte. Schnell wirst Du merken, dass Du diese neuen Gedanken und Beiträge nicht mehr auf dem klassischen Weg, beispielweise in einer Bewerbungsunterlage, ausdrücken kannst – oder willst. Wir haben daher eine völlig neue Form des Kompetenz-Porträts („Fire Starter Session“) entwickelt, die Dir hilft, diese neue Seite zu präsentieren.

UNSER PORTFOLIO

(Zukunfts-)Persönlichkeitsentwicklung

Die (Arbeits-)Welt der Zukunft erfordert von uns neue Strategien und Kompetenzen, die wir erst noch erlernen müssen.

Folgende Meta-Kompetenzen sehen wir ganz oben auf der Agenda, die wir durch Coaching, Training und Supervision zusammen mit Dir aktivieren:

Multi-Arbeitsidentitäten

Alle Prognosen für die nächsten 5 bis 15 Jahre zeigen, dass Menschen nicht mehr nur einer Aufgabe nachgehen werden, sondern ihre Arbeitsidentität auf unterschiedlichen Säulen wie Angestellten-Verhältnis, Selbständigkeit, Freelancing, Ehrenamt und Herzensprojekte verteilen und aufbauen werden. Wir loten mit Dir zusammen aus, ob ein solches Modell für Dich Sinn macht und wie Du es gestalten könntest.

Entrepreneurship, One Business und First Mover Curriculum

Die wenigsten Menschen würden von sich behaupten, dass sie selbständig werden möchten. Wir sind davon überzeugt, dass man Unternehmertum lernen kann und dass jeder die Prinzipien von Wertschöpfung und Innovation in Zukunft beherrschen und anwenden können sollte – ähnlich wie kaufmännisches Wissen. Wir forschen seit Jahren daran, wie „Jedermann“ das Thema Selbständigkeit für sein Kompetenz-Portfolio Schritt für Schritt erlernen und übernehmen kann. Gerne zeigen wir Dir, wie das für Dich aussehen könnte.

Selbst-Navigation

Wie steuern wir uns, wenn wir keine Ziele mehr von außen erhalten oder diese unklar sind? Immer mehr werden wir uns in der Situation wiederfinden, dass uns keiner mehr (genau) sagen kann, welchen Weg wir einschlagen oder welche Prioritäten wir setzen sollen. Wie kannst Du die Verantwortung für Deine eigene Entwicklung übernehmen? Welche Ziele möchtest Du fokussieren? Wie motivierst Du Dich selbst, wenn es sonst keiner tut? Egal ob Du angestellt oder selbständig bist, Azubi, Student oder Manager: Wir entwickeln zusammen mit Dir Dein eigenes Selbst-Navigations-Modell, in das wir zusätzlich äußere Einflussgrößen sowie innere Entwicklungsverläufe integrieren.

Die Fähigkeit Inspirieren zu können

Egal ob über eine Bewerbung, eine Präsentation, einen Pitch, ein Video oder auf Social Media, ob über Sprache, Text, Bilder oder über Film: Es wird in Zukunft im beruflichen Kontext sehr wichtig werden, dass Du vermitteln kannst, was Du bewegen möchtest. Zukünftig wirst Du Dich über signifikant mehr Kommunikations-Medien positionieren wie heute, um von potentiellen Arbeitgebern gefunden zu werden. Ausschlaggebend für diese Entwicklung sind die Sozialen Medien wie Facebook und Instagram, die mit weltweiten Vernetzungsmöglichkeiten und neuen Kommunikations-Prinzipien wie Visual Story Telling und Videos funktionieren. Die Technologie spielt hier aber eine untergeordnete Rolle, vor allem, da diese Medien sehr intuitiv zu bedienen sind. Entscheidend ist Deine Botschaft. Wir zeigen Dir, wie Du in allen relevanten Medien beruflich überzeugen kannst.

UNSER PORTFOLIO

Führungs-Entwicklung

Führung befindet sich seit ein paar Jahren in einer tiefen Krise, denn das heutige Führungsmodell ist am stärksten von Digitalisierung betroffen und neue Modelle sind lange nicht in Sicht gewesen. Mit zunehmender Transformation der aktuellen Geschäftsmodelle und Veränderung des traditionellen Mitarbeiterbildes kristallisieren sich aber die neuen Anforderungen an Führung immer stärker heraus. Wir haben die aus unserer Sicht wichtigsten Führungs-Prinzipien der Zukunft identifiziert und vermitteln diese in Coaching, Training und Supervision:

Transformation von Führung

Die Führungskraft der Zukunft wird so ziemlich das Gegenteil von dem sein, was sie heute ist. Sie ist derzeit am meisten von den Auswirkungen der Digitalisierung betroffen, weil ein hoher Prozentsatz ihrer Aufgaben von intelligenten vernetzten Systemen und Mitarbeitern übernommen werden kann, die mit mehr Verantwortung und Autonomie ausgestattet werden. Für den Fall, dass Du bereits von diesen Entwicklungen betroffen bist und Dich in einer persönlichen und fachlichen Identitätskrise befindest, sind Deine Verlustängste also mehr als berechtigt. Es ist daher wichtig, bewusst neue Weichen zu stellen. Sehr gerne unterstützen wir Dich in diesem Prozess und auf Deiner persönlichen Transformations-Reise.

People Business

Führung wird wichtiger denn je werden, aber sie wird vermutlich signifikant anders aussehen wie heute. Im weltweiten Kampf der Unternehmen und zukünftigen Geschäftsmodelle um First Mover- und Early Adapter-Positionen wird Führung eine Top-Schlüssel-Rolle zukommen. Und: Sie wird zu einem großen Teil People Business werden: Sehnsüchte und übergreifende Bewegungen verstehen, Entwicklungen frühzeitig adaptieren, wissen wie Top Performer arbeiten möchten und dafür die Rahmenbedingungen zu schaffen, in denen mehr möglich wird – all das wird das Führungshandwerk verändern und neue Kompetenzen notwendig machen.

Adaption von Zukunft und Identifizieren von großen Fragen

Gesellschaftliche, politische und technologische Veränderungen sowie disruptive Wettbewerber aus Nischen-Branchen machen die Orientierung an Zielen immer öfter obsolet. Erfolgreiche Unternehmen lösen dieses Planungs-Dilemma, indem sie Meta-Fragen identifizieren, die idealerweise nicht so schnell kannibalisiert werden können. Wie kannst Du frühzeitig relevante Entwicklungen antizipieren und große Fragen für Deine Führungs-Arbeit ableiten und einbringen? Wie sehen Ziel- und Navigationssysteme aus, die Volatilität, Unsicherheit, Komplexität und Ambiguität (VUCA) standhalten und die auch Deinem Team Autonomie ermöglichen, sowie ihre Begeisterung hochhalten? Mit diesen Überlegungen und vielen neuen Ansätzen wirst Du Dich in unserem Führungsentwicklungs-Programm intensiv auseinandersetzen.

Die Bedeutung des Ortes

Silicon Valley gilt derzeit als einer der innovativsten Orte der Welt. Wenn man sich die systemischen Prinzipien genauer anschaut, die hier gelten, dann lassen sich diese folgendermaßen beschreiben: Epischer Transformationsanspruch, Talent-Magnetismus und maximaler Support. Innovative Orte ziehen kreative und ambitionierte Menschen an. Inspirierende und aktivierende Orte setzen enormes Potential frei. Unsere Prognose ist, dass die Führungsarbeit der Zukunft viel damit zu tun haben wird, nicht mehr persönlich zu führen, sondern Orte zu eröffnen und Rahmenbedingungen zu modellieren, in denen Möglichkeiten multipliziert werden können. Interessanterweise wird im Modellieren von aktivierenden Rahmenbedingungen mehr Führungshandwerk gefordert denn je. Wir zeigen Dir, dass man hierzu sehr viel davon verstehen muss, wie Innovation und Wertschöpfung entstehen und wie Selbstnavigation möglich wird.

Investoren-Denken und First Mover-Ambitionen

Ohne Peter Thiel, dem Investor von Facebook, hätte die Mega-Plattform vielleicht nie die Entwicklung genommen, die wir kennen. Peter Thiel war in der Lage, in der jugendlichen Idee für ein Highschool-Netzwerk das Potenzial für ein völlig neues Eco-System zu sehen. Unternehmen und vermutlich auch erfolgreiche Gesellschaften der Zukunft sind darauf angewiesen, dass sich Menschen immer mehr als Mit-Unternehmer und Entrepreneure verstehen und einbringen. Und Entrepreneure brauchen keine Führungskräfte sondern Mentoren und Investoren, mit Weitblick und Support. Kannst Du Dich mit so einer (neuen) Rolle identifizieren? Wir zeigen Dir, welche veränderten Führungs-Modelle dem Investoren-Prinzip zugrunde liegen und wie man sie lernen kann.

Modellieren im vierdimensionalen Raum 

Die größte Veränderung, die wir für Führung sehen, besteht darin, dass Führungskräfte der Zukunft weniger direkt als Person im täglichen Geschehen wirksam werden, sondern ihr Beitrag darin besteht, „Räume“ zu eröffnen, in denen Innovation, Entwicklung und Adaption möglich wird. Inspiriert ist dieses Modell vom Gaming, in dem sich Spieler in einem mehrdimensionalen Environment vollkommen autonom und selbstmotiviert durch verschiedene Entwicklungs-Level navigieren können. Das Modellieren von vierdimensionalen Räumen und Orten setzt ein hohes Verständnis für Innovation, Motivation, Gemeinschaftsorientierung und Selbst-Führung voraus. Und es erfordert ein vollkommen neues Handwerk in Bezug auf die Gestaltung von spannenden Missionen, Ziel- und Entwicklungssystemen sowie Team-Zusammensetzungen. Gerne inspirieren wir Dich in Bezug auf die Vorbild-Modelle Level Design und Arena.

UNSERE OFFENEN TRAININGS UND COACHINGS

In unseren offenen Trainings und Coachings fokussieren wir uns derzeit auf neue Job- und Bewerbungsstrategien für einen Arbeitsmarkt im Wandel. Unsere offenen Angebote bieten wir als Gruppen-Trainings oder in einem Mix aus persönlichem und virtuellen Coaching an. Ein Start ist jederzeit möglich.

Die Bewerbungsunterlage 4.0: Das Kompetenz-Porträt

Wie kann man aktuelle und zukünftige Entwicklungen bei den eigenen Wunsch-Arbeitgebern antizipieren und aufzeigen, inwiefern man hier aktiv seinen Beitrag leisten kann? Wie lassen sich die eigenen Fähigkeiten in überzeugenden Mehrwert-Argumentationen ausdrücken und wie beantwortet man die Frage: Was wird mit meiner Hilfe alles möglich? Auch: Wie übersetze ich meine Beiträge in innovative Bewerbungsformate, die Entscheider auf Anhieb nicht nur überzeugen sondern auch inspirieren? Neue faszinierende Antworten, Wissen, Methoden und Strategien für diese Fragen erhälst Du in unserem aktuellen Programm.

 

Hier findest Du unseren Flyer.

Mein digitales Bewerbungs-Portfolio: Erfolgreiche Bewerbungsstrategien für eine Arbeitswelt im Wandel

Die Prognosen für die nächsten Jahre besagen, dass der Einsatz neuer Kommunikationsformen wie Social Media, Visual Story Telling und Video stark an Bedeutung zunehmen wird. Es wird also immer wichtiger werden, sich erfolgreich digital positionieren zu können, um für bestimmte Themen gesehen und gefunden zu werden. Hierbei hilft es, die besonderen Prinzipien der digitalen Kommunikation und die damit verbundenen Möglichkeiten von Social Media gut zu kennen und einsetzen zu können. In diesem Programm möchten wir diese wichtigen Zukunfts-Fähigkeiten vermitteln und mit Dir gemeinsam Dein digitales Bewerbungs-Portfolio umsetzen.

 

Hier findest Du unseren Flyer.

Job-Strategien der Zukunft

Als Institut für Zukunfts-Kompetenzen und -Strategien setzen wir uns seit 10 Jahren mit prognostizierten Arbeitsmarktentwicklungen auseinander. Wir sind davon überzeugt, dass wir im Moment vor einer historischen Transformationsphase in der Arbeitswelt stehen, in deren Folge alte Geschäftsmodelle sukzessive an Bedeutung verlieren, neue Geschäftsmodelle entstehen und sich damit verbundene Rollen und Berufsbilder signifikant transformieren werden. Die wenigsten Menschen haben für diese Anforderungen bereits adäquate Strategien und Kompetenzen ausgebildet. In unserem aktuellen Programm „Job-Strategien der Zukunft“ unterstützen wir Dich dabei, Deinen persönlichen und beruflichen Weg neu auszurichten und Schritt für Schritt zu entwickeln.

 

Hier findest Du unseren Flyer.

UNSERE LEHR- UND FORSCHUNGSAUFTRÄGE

an der Universität Stuttgart

In Bezug auf Kompetenzen und Strategien der Zukunft bilden Forschung und Entwicklung einen sehr wichtigen Baustein unserer Instituts-Arbeit. Seit 2013 sind wir mit Lehr- und Forschungsaufträgen an der Universität Stuttgart aktiv. Seit 2019 sind die Vorlesungen auch für Gasthörer geöffnet.

Fire Starter Sessions: Job- Strategien und Kompetenz-Profile der Zukunft

Startet wieder im Wintersemester 2019/ 2020

First Mover Curriculum: Entdecke den (Welt-)Veränderer in Dir und entwickle eine Geschäftsidee, die wirklich etwas bewegen wird

Startet wieder im Wintersemester 2019/ 2020

When Goals no longer come from the Outside: The Next Era of Self-management

Startet wieder im Wintersemester 2019/ 2020